Ausrufezeichen!!

Anna Kemper ist Redakteurin der ZEIT und schreibt auch für das ZEITmagazin. Erst jetzt entdecken wir ein kleines Apercu von ihr vom 5. Januar 2016, nachzulesen in der Online-Ausgabe des ZEITmagazin. Es knüpft  an eine Wortmeldung von Til Schweiger an, den wir übrigens kürzlich beim Snowdance-Festival in Landsberg begrüßen durften!!!

Thema ist nicht mehr und nicht weniger als das Ausrufezeichen.

Früher war das Ausrufezeichen öffentlich ein seltener Gast. Gehäuft verwendet wurde es eigentlich nur in den Tagebüchern von Teenagermädchen, wo es schwärmerische Liebesschwüre zierte, unerwiderte Liebe beklagte oder trotzig bekräftigte, dass einen niemand, wirklich niemand versteht.

schreibt Anna Kemper. Doch das hat sich, wie auch wir immer wieder in Tweets, Posts und Kommentaren feststellen, geändert. Das Ausrufezeichen

hat sich aus den Teenagertagebüchern in den Kommentarspalten auf Facebook oder unter Artikeln so inflationär ausgebreitet, dass man Angst haben muss, dass die weltweiten Vorräte an Ausrufezeichen bald aufgebraucht sein werden.

Stimmt – und deswegen fügen wir doch mal dem Abschnitt „perfekt schreiben“ gleich einen Rat hinzu: Ein Ausrufezeichen reicht.

Ballern Sie Ihre Aussage nicht mit der virilen Ausrufezeichen-Bazooka kompromisslos in die Menge! Wir wären meeega stolz auf Sie!!!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s